Verschiebung: Zweites BNE-Festival NRW findet erst im Frühjahr 2021 statt

 Christian Eikmeier

Das für den 18. und 19. September 2020 geplante zweite BNE-Festival NRW vom Umweltministerium NRW, der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen und Engagement Global gGmbH wird aufgrund der Corona-Pandemie ins kommende Jahr verschoben.

Die Festival-Idee lebt vom Mitmachen, der Interaktion und der Partizipation sowie der Begegnung. Ein Großteil des Programms sollte von Bildungseinrichtungen, Initiativen und Institutionen selbst gestaltet werden. Ziel war es, möglichst viele Teilnehmende und mitgestaltende Akteur*innen der Bildung für nachhaltige Entwicklung zu erreichen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist nicht planbar, wie die Kreativität und Potenziale der Mitgestaltenden sich vor Ort im Rahmen der derzeitigen Abstands- und Hygienevorschriften entfalten lassen und ein Festivalcharakter lebendig werden kann. Daher haben sich die Veranstaltenden zu einer Verschiebung des BNE-Festivals ins Frühjahr 2021 entschlossen. Die gewonnene Zeit soll genutzt werden, um die Chancen digitaler Partizipation in den Blick zu nehmen und BNE-Akteur*innen Fachaustausch und Vernetzung zu ermöglichen.

Der Anmeldeschluss für die Einreichung von Beiträgen und Vorschlägen (15.05.2020) entfällt damit. Informationen zu den nächsten Aktionen und Terminen werden auf dieser Seite demnächst veröffentlicht.

Kontakt

E-Mail senden

Zurück zu BNE-Neuigkeiten

Teilen

Zugehörige Mitgestaltende & Organisationen

Zugehörige Angebote

Für die dargestellten Inhalte und Medien ist die jeweilige Organisation selbst verantwortlich. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie an dieser Stelle problematische oder rechtswidrige Inhalte entdecken. Kontakt