Corporate Design des Projektes Werde Plastik Aktivist*in

Werde Plastik Aktivist*in

Plastik umgibt uns – immer und überall! Während es an vielen Stellen unseren Alltag vermeintlich vereinfacht, sorgen immer größer werdende Plastikmassen für immer mehr Probleme. Mit dem Projekt “Werde Plastik Aktivist*in” werden Menschen für das Thema Plastik und seine Auswirkungen auf die Umwelt und das Klima sensibilisiert. Um der Plastikkrise entgegenzuwirken, setzen wir uns für ein suffizienteres Leben ein und setzen ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft. Das Projekt "Werde Plastik Aktivist*in" wird von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW gefördert.

Mit Bildungsangeboten und unterschiedlichen Materialien wird für einen bewussten Umgang mit Kunststoffen sensibilisiert, Handlungsalternativen werden aufgezeigt und zum Aktiv-Werden animiert. In Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW werden die Bildungsangebote von Umweltberater*innen an Schulen durchgeführt. Mit Fortbildungen und Seminaren werden Menschen zu BNE-Multiplikator*innen ausgebildet und dazu befähigt, diese Bildungsangebote im schulischen und außerschulischen Bildungsbereich umzusetzen und sich über die Bildungsarbeit hinaus selbst aktiv mit Aktionen und dem Aufbau von Netzwerken für eine suffiziente Gesellschaft einzusetzen.

Zielgruppe des Angebots

Mit dem Projekt sind alle Menschen angesprochen, die sich mit dem Thema Plastik und Suffizienz auseinandersetzen möchten. Egal, ob du dich das erste Mal mit dem Thema auseinandersetzt oder ob du dich schon gut über das Thema informiert hast: Das Projekt begleitet und unterstützt alle Menschen, die sich für das Thema interessieren, einsetzen möchten, Neues erfahren oder Möglichkeiten finden möchten, aktiv zu werden und etwas zu verändern. Du kannst an Seminaren, Fortbildungen oder Veranstaltungen mitmachen oder du wirst zuhause in deinem Umfeld aktiv und lässt uns an deinen Aktionen teilhaben.

Diese Kompetenzen werden vermittelt

Mit Best-Practice Beispielen für Aktionen, interaktiven Vorträgen, Workshops und Infoständen werden Unterstützungsformate angeboten, Menschen in ihrem Engagement zu unterstützen. Das Projekt bietet die Möglichkeit, sich immer mehr mit dem Thema Plastik und Suffizienz auseinanderzusetzen und darauf aufmerksam zu machen. Mit dem Netzwerk der Plastik Aktivist*innen verbinden wir Menschen, die sich gemeinsam für die Plastikvermeidung und mehr Suffizienz einsetzen.

Adresse

Paradieser Weg 19
59494 Soest

Zurück zu BNE-Angebote

Teilen

Zugehörige Mitgestaltende & Organisationen

Für die dargestellten Inhalte und Medien ist die jeweilige Organisation selbst verantwortlich. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie an dieser Stelle problematische oder rechtswidrige Inhalte entdecken. Kontakt