Querwaldein

Rein in die Natur – raus in die Zukunft! Ökologisches und soziales Lernen im Permakulturgarten (Projektwoche)

Was können wir vom Wald und der Natur lernen? In der Projektwoche lernen wir die Permakultur kennen und fragen danach, was wir von dem Ansatz z.B. für unser Miteinander oder den Schulgartengarten lernen können.

Die Projektwoche findet auf dem Gut Alte Heide im Bergischen Land statt. Sie wird von einem Team aus Naturpädagog*innen, Permakulturexpert*innen sowie Gemüsegärtner*innen gestaltet. Das Programm legt am Anfang der Woche einen Fokus auf das Beobachten der Natur und das Lernen von der Natur sowie auf das Miteinander in der Gruppe (u.a. auch durch verschiedene Gruppenaktionen wie Kochen am Feuer). Anschließend lernen die Teilnehmer*innen den Ansatz der Permakultur kennen und arbeiten praktisch im Garten und Gemüsebetrieb mit. Zum Abschluss stehen das Entwickeln von Visionen und konkrete Ideen für das soziale Miteinander, den Schulgarten, die Schule, die Stadt und den globalen Kontext im Mittelpunkt.

Zielgruppe des Angebots

Sekundarstufe I (ab 7. Klasse)

Diese Kompetenzen werden vermittelt

Die Teilnehmer*innen erleben die Natur mit allen Sinnen und die eigene Verbundenheit mit dieser. Sie erleben sich selbst in der Gruppe und reflektieren Gruppenprozesse. Durch gemeinsame Gruppenaktivitäten in der Natur erleben sie ein positives Gruppengefühl.
Die Teilnehmer*innen setzen sich mit den Funktionsweisen des Waldökosystems und dem Zersetzungs- und Nährstoffkreislauf auseinander. Sie lernen die Prinzipien und die Ethik der Permakultur und damit eine solidarische und nachhaltige Alternative kennen. Sie übertragen die Beobachtungen und das Wissen aus der Natur und der Permakultur auf verschiedene Lebensbereiche (soziales Miteinander, Schulgarten/Schule/Stadt/globalen Kontext).
Sie lernen die praktische Arbeit im Garten und im Gemüsebetrieb, das Sammeln von essbaren Wildpflanzen sowie Methoden des saisonalen und ökologischen Gemüseanbaus kennen. Sie bekommen Inspirationen für den eigenen Schulgarten. Sie erfahren Selbstwirksamkeit, indem sie positive Zukunftsvisionen und konkrete Umsetzungsidee und Handlungsmöglichkeiten entwickeln und sich darüber austauschen.

Adresse

Gleueler Strasse 227
50935 Köln

Zurück zu BNE-Angebote

Teilen

Zugehörige Mitgestaltende & Organisationen

Für die dargestellten Inhalte und Medien ist die jeweilige Organisation selbst verantwortlich. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie an dieser Stelle problematische oder rechtswidrige Inhalte entdecken. Kontakt