Beim Planspiel in Geestland Katharina Fender

Planspiel Südsicht

Ein Planspiel, in dem Schüler*innen die Rolle von Parlamentarier*innen einer fiktiven Stadt übernehmen, um Klimaprobleme aus Sicht des Globalen Südens zu erleben.

Ziel des Planspiels ist es, ein Verständnis dafür zu erhalten, wie der Klimawandel sich für Menschen im Globalen Süden anfühlt. Denn hier sind die Auswirkungen oft viel deutlicher zu spüren als in der Heimat der Spielteilnehmer*innen. Reflektiert wird durch den Perspektivwechsel auch, wie europäische Politik und hiesiges Konsumverhalten sich aus Sicht des Globalen Südens anfühlen.
Das Szenario basiert auf Interviews und realen Gegebenheiten, die im Rahmen von durch die LAG21 NRW initiierten Klimapartnerschaften recherchiert und verarbeitet wurden.

Zielgruppe des Angebots

Schüler*innen in NRW und darüber hinaus

Diese Kompetenzen werden vermittelt

Verständnis von globalen Zusammenhängen und Klimafolgen, Perspektivwechsel, Kenntnisse über den Globalen Süden

Adresse

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund

Zurück zu BNE-Angebote

Teilen

Zugehörige Mitgestaltende & Organisationen

Für die dargestellten Inhalte und Medien ist die jeweilige Organisation selbst verantwortlich. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie an dieser Stelle problematische oder rechtswidrige Inhalte entdecken. Kontakt