Mobiltelefone

SÜDWIND setzt sich dafür ein, dass Unternehmen verpflichtet werden, in der gesamten Wertschöpfungskette von Mobiltelefonen die Menschenrechte zu achten, und ruft mit der Handyaktion NRW zu nachhaltigerem Konsum und fachgerechtem Recycling ausgedienter Geräte auf.

Etwa 30 Metalle und viele weitere Rohstoffe sind in einem Mobiltelefon zu finden. Ihre Gewinnung ist zumeist mit sozialen und ökologischen Problemen verbunden: Große Flächen werden für den Abbau der Erze zerstört, die Arbeit in den Minen ist häufig gefährlich, der Lohn gering und Kinderarbeit keine Seltenheit. In Konfliktregionen wie dem Osten der DR Kongo wird der Rohstoffhandel zudem mit der Finanzierung der anhaltenden kriegerischen Auseinandersetzungen in Verbindung gebracht. Die Rohstoffe werden zumeist in Ländern mit niedrigen Löhnen – oft verbunden mit Gesundheitsgefahren, großem Druck und Zwang zu Überstunden zu einzelnen Komponenten des Handys weiterverarbeitet.

Zielgruppe des Angebots

Bildungsakteur*innen aus allen Bildungsbereichen, die Eine Welt-Themen und Perspektiven in Ihrer Bildungsarbeit stärken bzw. weiterentwickeln und sich vernetzen möchten.

Diese Kompetenzen werden vermittelt

Angebote der entwicklungspolitischen Organisationen kennenlernen, Ideen für die eigene Bildungsarbeit gewinnen und Eine Welt-Inhalte in die BNE-Praxis integrieren.

Adresse

Kaiserstraße 201
53113 Bonn

Zurück zu BNE-Angebote

Teilen

Zugehörige Mitgestaltende & Organisationen

Für die dargestellten Inhalte und Medien ist die jeweilige Organisation selbst verantwortlich. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie an dieser Stelle problematische oder rechtswidrige Inhalte entdecken. Kontakt