Ein Junge hat eine Bartagame direkt vor sich und kann sie aus nächster Nähe betrachten und anfassen.
Die unmittelbare Begegnung mit einem lebendigen Tier ist ein emotionales und erkenntnisreiches Erlebnis Aquazoo Löbbecke Museum

Lebendiger Unterricht

Ausgehend von gemeinsamen Tierbeobachtungen werden die Schüler*innen zum Schutz der biologischen Vielfalt motiviert, zu naturwissenschaftlichem Denken und nachhaltigem Handeln angeregt.

Im Fokus der Veranstaltungen steht zunächst die gemeinsame Tierbeobachtung – besonders unter ökologischen und funktionellen Aspekten. Neben der Vermittlung von Kompetenzen und biologischen Kenntnissen sind eine positive Werthaltung gegenüber der Natur sowie der Abbau von Ängsten, Ekelgefühlen und Vorurteilen gegenüber bestimmten Tiergruppen weitere wichtige Ziele. Außerdem werden die Schüler*innen zu nachhaltigem Handeln und naturwissenschaftlichem Denken angeregt werden.
Das Unterrichtsangebot richtet sich dabei nach den geltenden Lehrplänen für NRW.

Der Unterricht dauert zwei Schulstunden und beinhaltet auch eine Arbeitsphase für die Schüler*innen; Materialien (Stifte, Unterlagen, ...) werden gestellt.
Der Beginn ist üblicherweise 9 bzw. 11 Uhr. Die Betreuung ist kostenlos, es ist nur der Eintritt zu lösen.

Für Lehrkräfte, die ihre Klassen selbst führen möchten, bieten wir Tipps und Hilfe bei der Erstellung von Materialien an.

Zielgruppe des Angebots

Schüler*innen aller Schulformen

Diese Kompetenzen werden vermittelt

- Beurteilung von Folgen und Wechselwirkungen des vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen gesellschaftlichen Handelns
- Reflexion der Möglichkeiten und Grenzen eigenen Handelns (unter anderem in privaten, staats- und wirtschaftsbürgerlichen Rollen)
- Identifikation und Beurteilung von Interessenlagen von Akteuren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft
- Kenntnis verschiedener Dimensionen einer nachhaltigen Entwicklung (ökologisch, ökonomisch, sozial, kulturell, politisch)
- Kenntnis der Zusammenhänge von lokalen bis globalen Perspektiven
- Auseinandersetzung mit individuellen Werten sowie gesellschaftlichen Normen und Konventionen im Hinblick auf Zielsetzungen einer nachhaltigen Entwicklung
- Verständnis für beziehungsweise Auseinandersetzung mit Begrenztheit von Wissen und Erkenntnisprozessen
- Erkennen von und Auseinandersetzung mit Widersprüchen, Unwägbarkeiten, Dilemmata und Risiken sowie Interessen- und Zielkonflikten
- Identifikation und Analyse von Herausforderungen und Chancen in Entscheidungsprozessen und in Bezug auf Handlungsmöglichkeiten
- Entwicklung von Lösungsbeiträgen für gesellschaftlich relevante Themen/Fragestellungen und Herausforderungen
- Auseinandersetzung mit Möglichkeiten der gesellschaftlichen Teilhabe an bzw. Mitgestaltung von Nachhaltigkeitsprozessen

Adresse

Kaiserswerther Str. 380
40474 Düsseldorf

Zurück zu BNE-Angebote

Teilen

Zugehörige Mitgestaltende & Organisationen

Für die dargestellten Inhalte und Medien ist die jeweilige Organisation selbst verantwortlich. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie an dieser Stelle problematische oder rechtswidrige Inhalte entdecken. Kontakt