Forschungsabenteuer am Wasser – Kleine Welt ganz groß: das Leben in der Erft

Spielerisch forschen: Mal barfuß, mal mit Gummistiefeln entdecken die Kinder den Bach und seine Ufer als vielfältigen Lebensraum, führen Wasseruntersuchungen durch und kommen in direkten Kontakt mit dem nassen Element.

Wie schnell kann eine Libelle fliegen? Wie flink eine Wasserassel schwimmen? Und wer jagt hier eigentlich wen? Im direkten Kontakt mit dem Wasser dürfen die Kinder die Erft oder unseren Naturteich einmal genauer unter die Lupe nehmen. Nach einer Einführung in den Umgang mit den Forschermaterialien Kescher, Becherlupe und Pinsel geht es barfuß oder mit Gummistiefeln hinein ins kühle Nass, immer den im Wasser lebenden Tieren auf der Spur. Eingerahmt wird das Forschen durch Bewegungsspiele, bei denen die Kinder in die Rolle des einen oder anderen Wassertierchens schlüpfen und so spielerisch und mit viel Spaß das Leben im Gewässer erfahren können. Als Untersuchungsort kann je nach Witterung und Jahreszeit sowohl unser Naturteich als auch die Erft gewählt werden.

BNE Bezug: Biodiversität, Bezug zur Natur herstellen, Teamfähigkeit

Zielgruppe des Angebots

Kindergarten. Alter: 3 - 6 Jahre

Diese Kompetenzen werden vermittelt

- weltoffen und neue Perspektiven integrierend Wissen aufbauen.
- vorausschauend denken und handeln.
- interdisziplinär Erkenntnisse gewinnen.
- Risiken, Gefahren und Unsicherheiten erkennen und abwägen können
- gemeinsam mit anderen planen und handeln können.

Adresse

Gymnicher Mühle 10
50374 Erftstadt

Zurück zu BNE-Angebote

Teilen

Zugehörige Mitgestaltende & Organisationen

Für die dargestellten Inhalte und Medien ist die jeweilige Organisation selbst verantwortlich. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie an dieser Stelle problematische oder rechtswidrige Inhalte entdecken. Kontakt