Auf 31 unterschiedlich großen Kugeln ist ein abendlicher, herbstlicher Wald projitiert.
Erlebnis Wildnis Dominik Ketz

Nationalpark-Zentrum Eifel

Wir schauen in unserer Ausstellung „Wildnis(t)räume“ von der Eifel in die Welt und zeigen dabei auf, dass die Natur einen Eigenwert besitzt für den alle Menschen gleichermaßen verantwortlich sind.

Das Nationalpark-Zentrum Eifel liegt in Panoramalage über dem Urftsee mitten im Nationalpark Eifel auf dem historischen Gelände Vogelsang.
Hier bietet die barrierefreie Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume" Groß und Klein Faszination auf 2000 m².

Die Ausstellung möchte die Besonderheiten des Nationalparks, die internationale Nationalpark-Philosophie "Natur Natur sein lassen" und den Wert der biologischen Vielfalt näher bringen. Es warten spannende Perspektivwechsel.

Die Lernangebote zur Ausstellung zielen auf alle Sinne und sind erlebnis- und emotionsorientiert und können einen Beitrag zur Förderung von Gestaltungskompetenz im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung leisten.
Von der ersten bis zur achten Klasse werden Programme angeboten, die auf die Lehrpläne abgestimmt sind. Höhere Klassenstufen sind ebenso herzlich eingeladen uns zu besuchen und an einer geführten Erkundungstour teil zu nehmen.
Auch für Vorschulkinder haben wir ein Programmangebot.
Hinweise zur Barrierefreiheit:
Die Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ ist für alle da:
Menschen jeden Alters, mit und ohne Einschränkungen sowie fremdsprachige Gäste können die 2.000 Quadratmeter große Ausstellung „Wildnis(t)räume“ selbstständig oder im Rahmen der Angebote entdecken. Sie ist mit allen Sinnen erlebbar: mehr als 50 Tast-Installationen wie Modelle und Tierpräparate laden zum Berühren ein, Düfte können erschnuppert werden und über 30 Lautsprecher vermitteln eine Vorstellung des „Sound of Nature“.
Es gibt Behindertenparkplätze, das „Forum Vogelsang IP“ und alle Räume der Ausstellung „Wildnis(t)räume“ sind stufenlos mit Rollstuhl und Kinderwagen über genormte Rampen und Lifte bequem befahrbar. Ein barrierefreies WC ist im Besucherzentrum und in der Ausstellung vorhanden.
Ein durchgehendes Blindenleitsystem führt vom nahe gelegenen Bushalteplatz (Entfernung etwa 255 Meter) über das Besucherzentrum bis in die Ausstellung.
Im Forum Vogelsang IP können taktile und auditive „Leitsysteme“ genutzt werden:
Ein für die Pendelrolltechnik ausgelegtes Bodenleitsystem und taktile Übersichtspläne zur Raumorientierung leiten durch die Aus¬stellung. Überall werden ausreichend Sitzmöglichkeiten angeboten.
In der Ausstellung „Wildnis(t)räume“ werden die wesentlichen Inhalte in Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch vermittelt. In Deutsch stehen sie auch in Leichter Sprache, erhabener Schrift und Braille-Schrift zur Verfügung. Kostenlos ausleihbare Media-Guides bieten Informationen in den genannten Fremdsprachen sowie als Audiodeskription und in Deutscher Gebärdensprache. Zur besseren Wahrnehmbarkeit ist bei allen textlichen und grafischen Darstellungen auf eine ausreichende Kontrastschärfe geachtet worden.
Im Besucherzentrum und in der Ausstellung „Wildnis(t)räume“ steht jederzeit geschultes Personal zur persönlichen Hilfestellung und zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung. Bei telefonischer Voranmeldung können zudem individuelle Hilfestellungen, beispielsweise die Bereitstellung eines Leih-Rollstuhls, Hörverstärker oder einer persönlichen Begleitung, verabredet werden.

Ich bin für BNE weil…

ich der Überzeugung bin, dass wir gemeinsam durch unser heutiges, nachhaltiges Handeln unseren Kindern und allen Lebewesen eine friedliche und lebenswerte Zukunft sichern können.

Adresse

Vogelsang 70
53937 Schleiden

Website

Ansprechperson Bildung für nachhaltige Entwicklung

Dipl.Ing.agr. Nora Keseberg
E-Mail senden
+4924449157415

Ansprechperson für Schule der Zukunft

Dipl.-Ing.agr. Nora Keseberg
E-Mail senden
+4924449157415

Zurück zu Akteurinnen & Akteure

Teilen

Für die dargestellten Inhalte und Medien ist die jeweilige Organisation selbst verantwortlich. Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Sie an dieser Stelle problematische oder rechtswidrige Inhalte entdecken. Kontakt