Modul 3

Methodische Grundlagen

BNE-Methoden bilden das Grundgerüst der Praxisarbeit. Wie können Lernende unterstützt werden die für die Mitgestaltung einer nachhaltigen Entwicklung hilfreichen Kompetenzen aufzubauen? Methodisches Know-How hilft enorm für eine hohe Wirksameit der eigenen Angebote.

Alle Module

1     2     3     4     5     6     7     8

Alle Module

 1 |   2 |   3 |   4 |   5 |   6 |   7  |   8

Modulelement 3a

BNE Grundlagen: Methode Zukunftswerkstatt

Der Einsatz von partizipativen Methoden ist ein wichtiges Prinzip von BNE. In diesem Workshop wird die Makromethode „Zukunftswerkstatt“ vor-gestellt und von den Teilnehmenden selbst erprobt sowie deren Einsatz für die eigene Bildungsarbeit reflektiert.

Modulelement 3b

BNE Grundlagen: Methode Szenario-Technik

Der Einsatz von partizipativen Methoden ist ein wichtiges Prinzip von BNE. In diesem Workshop wird die Makromethode „Szenario-Technik“ vorgestellt und von den Teilnehmenden selbst erprobt sowie deren Einsatz für die eigene Bildungsarbeit reflektiert.

Modulelement 3c

Hospitationsangebot

Nachweis über drei selbst durchgeführte Bildungsveranstaltungen, an denen drei andere Teilnehmende des Zertifikatskurses hospitert haben.

Modulelement 3d

Portfolio

Portfolio (12-20 Seiten), in dem anhand ausgewählter Fragestellungen die Inhalte aus den Workshops für die eigene Bildungarbeit reflektiert werden.


Info

Personen mit einem zertifizierten Qualifikationsnachweis in der partizipativen Methodik (z.B. Betzavta-Trainerin, Technology-of-participation-Moderator) können sich dies anrechnen lassen und benötigen lediglich einen Teilnahmenachweis für Modulelement 3c.


Alle Module

Erfahren Sie mehr über unsere Inhalte

Modul 1

Konzeptionelle Grundlagen

Modul 2

Didaktische Grundlagen

Modul 3

Methodische Grundlagen

Modul 4

Natur & Umwelt

Modul 5

Partizipation & Menschenrechte

Modul 6

Globale Kooperation & Frieden

Modul 7

Konsum & Wirtschaft

Modul 8

Abschlussprojekt