Ziele brauchen Taten

Passend zum UN-Nachhaltigkeitsgipfel der Staats- und Regierungschefs in New York Ende September informiert RENN.west mit prominenter Unterstützung rund um das Thema „Sustainable Development Goals“ und regt zu eigenem Engagement an.

Aufmerksamkeit für die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen gewinnen und die Menschen zum Handeln anregen, das ist das Ziel der Kampagne „Ziele brauchen Taten“ der Regionalen Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategie West - RENN.west. Mit der Unterstützung von Wladimir Klitschko, Model Elena Carrière und diversen Fußballvereinen wie etwa dem BVB möchte das Netzwerk aus Nachhaltigkeitsakteur*innen in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland nicht nur informieren.

Auf mehreren Kanälen - Twitter, Facebook, Instagram und der eigenen Internetseite - wurden Videoclips, Fotos und Kurztexte veröffentlicht, die auf humorvolle Weise die Kernaussagen der Nachhaltigkeitsziele darstellen, Tipps für den Alltag bieten und zu eigenem Engagement motivieren. Darüber hinaus werden die Clips auch in Fußballstadien, an Bahnhöfen und im ÖPNV-Fahrgast-TV gezeigt. Als weitere Hilfe, um die Nachhaltigkeitsziele in den eigenen Alltag zu integrieren, gibt es den sogenannten SDG-Wirkel (abgeleitet von Wirksamkeit) voller Handlungsoptionen. Eine Art Spiel oder laut RENN.west auch „Experiment zur Selbstwirksamkeit“.

Gefördert wird die Kampagne mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Alle Informationen zur Kampagne und den SDG-Wirkel gibt es unter: www.ziele-brauchen-taten.de.

Zurück zu Meldungen

Teilen

Zugehörige Mitgestaltende & Organisationen

Zugehörige Angebote